Eigentum _

Die Eigentümer

Die Bewohner der Projekts leben in einem großen alten Gutshaus und Nebengebäuden mit ca. 1.600qm Nutzfläche, auf einem ca. 12.000 qm großen Grundstück. Es gibt Möglichkeiten des Zusammenlebens als Familien mit Kindern, als Paare oder Einzelpersonen.

Die Gebäude und das Grundstück werden von einer Eigentümergemeinschaft erworben und unterhalten. Der Kauf sowie notwendige Aus- und Umbauten bzw. Sanierung und Renovierungsarbeiten werden von der Eigentümergemeinschaft überwiegend aus Eigenmitteln und einem Teil Fremdkapital finanziert. Eine finanzielle Einlage aller volljährigen Mitglieder des Vereins oder Einlage in Form von Arbeitsleistung ist je nach Möglichkeit und Interessenlage zu erbringen. Diese Einlage ist beim Ausscheiden eines Mitglieds unter gewissen Bedingungen auszahlbar.

Um eine solide Finanzierung beim Erwerb von Gebäuden und Grundstück und eine langfristige solide Basis und Sicherheit zu gewährleisten, halten wir eine Trennung von gemeinschaftlichen Wohn- und Lebensprojekt des Vereins und einer Eigentümergemeinschaft für eine sinnvolle Lösung.

Dabei können ein oder mehrere Eigentümer eine sichere Finanzierung übernehmen ohne in die Interessen und ggf. auch Konflikte im Gemeinschafts Projekt eingebunden zu sein. Umgekehrt können die Mitglieder des Vereins unabhängig von den Eigentumsverhältnissen die Belange des Zusammenlebens gestalten.

Es ist von gegenseitigem Interesse, die Interessen nach finanziellem Mehrwert, also einer im Immobilienbereich angemessenen Rendite auf das eingesetzte Kapital und der Sicherheit und Unabhängigkeit des Wohn- und Lebens-Projekts zu gewährleisten.

Es gilt einen Ausgleich zu finden zwischen langfristiger finanziellem Gewinn aus seinem Immobilienerwerb und der Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit der Bewohner.

Denkbar ist nach Grundfinanzierung des Kaufs der Immobilie und der Finanzierung notwendiger Sanierungs- und Umbaumaßnahmen durch einen Alleineigentümer und der Gewährleistung einer langfristigen Rendite, eine schrittweise Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse in der Eigentümergemeinschaft nach Kapitaleinlagen oder Entnahmen. Dazu sollte ein für alle Beteiligten angemessener Zeitplan erstellt werden.